FriedensKunstWeg in St. Peter

Einen lebendigen, inspirierenden, zum Innehalten anstiftenden Kunst- und Begegnungsraum in der Natur zu schaffen, für Jung und Alt, Arm und Reich, Single, Paare und Familien - diese Sehnsucht war mein Antrieb in einem Waldstück in St. Peter diesen Rundweg zu initiieren und anzulegen.

So ist im Mai 2014 zusammen mit Künstlern und Kreativen aus der Region der SinnesWandelWeg - inzwischen zum FriedensKunstWeg umbenannt -, entstanden.


Grafik: Marc Ballhaus
Grafik: Marc Ballhaus

Von Ort zu Ort wandeln, würzige Waldluft schnuppern, von Texten, Objekten, Installationen und Skulpturen angeregt und berührt werden. Still wahrnehmen oder ins Gespräch miteinander kommen.

 

Der Kunst-Weg wird nach einem Jahreszyklus neu arrangiert. Ein dynamischer Prozess von Vergehen und Neuwerden.

Seit 2014 zeigt sich der Weg jeden Mai in einem frischen Gewand: Mit einem neuen Jahresleitthema, individuell kreierten Plätzen, gestaltet von wechselnden Kunstschaffenden aus der Region. 

 

Leitthema 2018: MITGEFÜHL

Leitthemen und Impressionen aus den Jahren 2014 - 2017 finden Sie hier >>>

 

Der FriedensKunstWeg startet und endet am Eckpeterhof, Lindenbergstraße 14a, 79271 St. Peter, Wegbeschreibung vor Ort.


MITGEFÜHL ...

 

Bilder allgegenwärtiger Gewalt und sozialer Missstände beherrschen die Medien und machen sich in den Köpfen vieler Menschen als Ohnmacht und Angst breit. Angst vergiftet den Alltag mit Misstrauen. Misstrauen schwächt Mitgefühl. Und begünstigt eine ‚Wir zuerst‘-Haltung als Abwehr -und Abwertungsinstrument gegen alle, die als Bedrohung für die selbstbezogenen Interessen und Privilegien wahrgenommen werden. Von da ist es nur noch ein kleiner Schritt zur gesellschaftlichen Spaltung.

 

Es geht um viel: Um das Vertrauen in ein gesellschaftliches Zusammenleben zu stärken, braucht es eine friedliche Koexistenz trotz aller kulturellen, religiösen und politischen Unterschiede. Mit anderen Worten: Ein mitfühlendes Miteinander. 

Mitgefühl kann weder per Religion, noch Gesetz verordnet oder hergestellt werden. Mitgefühl ist eine Geisteshaltung. Eine Geisteshaltung, die von jedem einzelnen Menschen gelebt werden muss: in Worten und Handlungen.