Begegnungen von Mensch zu Mensch, jenseits von Rollen und Titeln.


Die Frage nach dem Zusammenhalt in Teams, Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft treibt mich seit jeher an. Wie können sich Menschen in komplexen, oftmals konfliktbeladenen Umbruchzeiten arrangieren, aufeinander einlassen und aneinanderwachsen? Welche Rahmenbedingen, Haltungen und Werte begünstigen ein Miteinander?

 

Um Antworten und Lösungen zu finden, habe ich in den letzten zwei Jahrzehnten Dialog- und Begegnungsräume konzipiert, initiiert und geöffnet. Ich bin buchstäblich mit der Salon-Couch übers Land gezogen. Die Salons waren als BusinessCOUCHings zu Gast bei wunderbaren Unternehmer*innen und innovativen Organisationen in außergewöhnlichen Locations. Selbst unser privates Wohnzimmer habe ich kurzerhand in einen Salon umgewandelt.

 

Im Vordergrund der Salonabende stehen seit jeher Begegnung, Dialog, Vertrauen, Kooperation. Keine Rolle spielen dagegen Positionen und Titel. „Damit waren wir bereits im Wir-Modus“, es bot sich daher an, uns mit anderen Initiativen und Projekten unter dem gemeinsamen Dach des WeQ Institutes zu verbinden.“