»Raus aus der Ich-Kultur, rein in ein Wir.«


Beata Frenzel Moderatorin aus Leidenschaft.
Beata Frenzel, WeQ Salon Initiatorin, Systemische Prozessmoderatorin

Als systemische Prozessmoderatorin habe ich mich auf den Dialog und das Miteinander von Menschen spezialisiert. Ich konzipiere und moderiere interne und externe Veranstaltungen, um Unternehmen und Organisationen Wege für mehr kooperative Beziehungsqualität zu erschließen. Denn eine Wir-Kultur beginnt beim Miteinanderreden.

 

Mehr als 30 Jahre Berufserfahrung zeigen mir, dass eine wertschätzende Unternehmenskultur bei allen Akteur*innen eines Unternehmens Talent und Umsetzungsfreude freisetzt. Wem es gelingt, die richtigen Bedingungen zu schaffen, kann dieses Potenzial mobilisieren und nutzen.

 

Als eine der 69 „Prototypen-Pionier*innen neuer Bildungswelten“* des FUTURE SKILLS Praxisbuches habe ich mich dem Themenfeld Kommunikation verschrieben. Gemeinsam mit meinem Kollegen Dr. Gerd Kalkbrenner. Sowohl unser Buchbeitrag als auch unsere Kommunikationstrainings vermitteln (Selbstcoaching-)Methoden für den Brückenschlag vom Ich zum Wir.

  * Zitat Thomas Sattelberger


Future Skills, das Praxisbuch für Zukunftsgestalter

Begegnungen von Mensch zu Mensch, jenseits von Rollen und Titeln.


Die Frage nach dem Zusammenhalt in Teams, Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft treibt mich seit jeher an.

Wie können sich Menschen in komplexen, oftmals konfliktbeladenen Umbruchzeiten arrangieren, aufeinander einlassen und aneinanderwachsen? Welche Rahmenbedingen, Haltungen und Werte begünstigen ein Miteinander?

 

Um Antworten und Lösungen zu finden, habe ich in den letzten Jahren Dialogräume konzipiert, initiiert und geöffnet. Ich 

bin ich buchstäblich mit der Salon-Couch übers Land gezogen. Die Salons waren als BusinessCOUCHings zu Gast bei wunderbaren Unternehmer*innen und innovativen Organisationen in außergewöhnlichen Locations. Selbst unser privates Wohnzimmer habe ich kurzerhand in einen Salon umgewandelt.

 

Im Vordergrund der Salonabende stehen seit jeher Begegnung, Dialog, Vertrauen, Kooperation. Keine Rolle spielen dagegen Positionen und Titel. „Damit waren wir bereits im Wir-Modus“, es bot sich daher an, uns mit anderen Initiativen und Projekten unter dem gemeinsamen Dach des WeQ Institutes zu verbinden.“